Genauere Suchergebnisse: Wie und wo ortet mich Google?

Google generiert seine Suchergebnisse für jeden Nutzer individuell. Ein immer wichtiger werdender Faktor dabei ist die lokale Ortung eines Nutzers. Insbesonders bei Desktop-Nutzern liegt die oft daneben und kann zu unpassenden Suchergebnissen führen. Dieser Beitrag zeigt euch wie ihr herausfindet, wo euch Google geortet hat - und wir ihr diese Angabe bei Bedarf ändern könnt.

Viele unserer täglichen Suchanfragen haben einen lokalen Bezug: Wir möchten wissen wie wir von A nach B kommen, ob C die beste Pizza in der Stadt oder ob Laden D noch geöffnet hat. Eigentlich müsste uns Google auch ohne Nennung eines Ortes in der Suchanfrage („Pizza Karlsruhe“ vs. „Pizza“) passende Anbieter anzeigen.
Das klappt am Smartphone sehr gut (hier weiss Google Dank W-Lan, GPS, Mobilefunk-Zelle usw. meist ziemlich genau, wo wir uns gerade aufhalten), am stationären Rechner ist es schon schwieriger.

Wenn ihr also schlechte oder unpassende lokale Suchtreffer erhaltet kann es ganz einfach daran liegen, dass Google euch am falschen Standort vermutet.

So findet ihr heraus, wo Google euch geortet hat

  1. Öffnet einfach google.de und sucht nach einem beliebigen Begriff.
  2. Ganz unten auf der Suchergebnis-Seite findet ihr im grauen Balken euren Standort:
    google-standort
  3. Werdet ihr, wie in meinem Beispiel, falsch geortet, könnt ihr auf den Link „genauen Standort verwenden“ klicken, um euch genauer orten zu lassen.
  4. Dass Google euch nun genauer Ortet erkennt ihr am Fadenkreuz-Symbol in der Adressleiste eures Browser:
    google-standort-ortung Per Klick auf das Symbol könnt ihr die Erlaubnis zur Ortung übrigens auch jederzeit wieder zurücknehmen. Google ortet euch nun zum Beispiel über das WLAN, über das ihr angemeldet seid.

Welche Angaben und Techniken Google auf den einzelnen Endgeräten nutzt, um euren Standort zu bestimmen, könnt ihr hier nachlesen.

Übrigens: Wenn ihr ein Google Konto habt und eingeloggt seid könnt ihr euch im so genannten „Standortverlauf“ auch ansehen, wann euch Google wo mit welchem Gerät geortet hat. Ruft dazu einfach die Seite https://www.google.com/maps/timeline auf. Die Aufzeichnung eurer Standorte könnt ihr natürlich auch pausieren und stoppen – und die aufgzeichneten Daten auch löschen.

Alle Beiträge von Stephan

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.