Wie komme ich bei Google ganz nach oben?

Machen wir uns nichts vor:
Wenn Google zu einem beispielhaften Suchbegriff „Bratpfanne“ 5 Millionen Websites kennt, können und werden wir Ihnen nicht versprechen, Sie „ganz nach oben“ zu bringen. Bitte lassen Sie sich nicht blenden von Angeboten, die Ihnen genau das versprechen und vermutlich mehrmals pro Woche auf Ihren Schreibtisch und in Ihr E-Mail-Postfach flattern.

Worauf wir uns bei unserer Arbeit konzentrieren:

Die Basics: Onsite-Optimierung
Wir erstellen Ihre Internetseite so, wie sie vom Google Bot am besten indiziert werden kann. Das fängt an bei „sprechenden URLs“, geht über die ordnungsgemäße Pflege der Meta-Angaben bis hin zu optimalen Ladezeiten Ihrer Internetseite durch professionelles Hosting.

Gute einzigartige Inhalte (Content)
Google honoriert gute Inhalte, die die Bots auf anderen Internetseiten in dieser Form noch nicht gefunden haben. Daher ist es wichtig, eigenständige und fundierte Inhalte zu erstellen. Diese haben in aller Regel auch einen großen Nutzwert für den Nutzer, was diese mit einer langen Verweildauer auf Ihrer Internetseite zum Ausdruck bringen.

Aufbau von Links
Gute Inhalte führen meist von ganz allein zum Aufbau von Links. Besucher Ihrer Internetseite, die einzigartigen und guten Content vorgefunden haben, werden auch eher bereit sein diese Inhalte zu verlinken. Anzahl, Qualität und Wachstum von Links sind für Google ein wichtiger Faktor für die Bewertung der Qualität ihrer Internetseite.

Optimales Nutzer-Erlebnis
Unsere Devise lautet: Nutzer-Optimierung vor Suchmaschinenoptimierung.
Wer kennt nicht die völlig unnützen und mit Keywords überladenen Texte auf Internetseiten. Diese mögen der Google Bot optimal füttern (und austricksen), führen aber oft im gleichen Zug zu frustrierten Nutzern. Gute Texte sind zwar eine Menge Arbeit, werden aber von Nutzern mit vielen Klicks und einer langen Verweildauer belohnt. Auch diese Werte misst Google übrigens!

Headerbild von adrigu über flickr

Alle Beiträge von Stephan

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.