Welches Shopsystem ist das beste?

Im Rahmen einer Recherche für ein Kundenprojekte haben wir uns vier zur Auswahl stehende Shopsysteme angeschaut: WooCommerce und wpShopGermany (beide auf WordPress aufbauend) sowie Gambio und supr.com. Die Recherchergebnisse und unsere Einschätzung zum besten Shopsystem wollen wir niemandem vorenthalten.

Ein „echtes“ Shopsystem ist nur das auf XT:Commerce aufbauende Gambio. WooCommerce und wpShopGermany sind Plugins für WordPress und supr.com ist ein fertiges System nach dem Baukastenprinzip, das nicht selbst gehostet werden kann.

Funktionsumfang

Hinweis: Alle im Artikel erwähnten Plugins sind in unserer kompakten Feature Tabelle verlinkt.

Wichtigstes Kriterium für das passende Shopsystem ist die Möglichkeit, es dem deutschen Datenschutz entsprechend anzupassen. Gambio, wpShopGermany und supr.com erfüllen das von Haus aus, für WooCommerce ist ein Plugin nötig (German Market, Einzellizenz 99€).

Auch die Anbindungen zum eBay- und Amazon-Shop sowie der Google Shopping Feed sind wichtig. Mit Veeqo (ab 30£) gibt es eine Lösung für WooCommerce, das Plugin Google Product Feed gibt es ab 79$. Weder wpShopGermany noch supr bieten eine Möglichkeit, das zu realisieren. Zwar gibt es bei wpShopGermany die Möglichkeit, die Produkte per csv-Datei zu exportieren – aber bei sich regelmäßig ändernden Produkten ist das weit von einer guten Lösung entfernt. Mit Gambio lassen sich diese Wünsche von Haus aus oder mit kostenfreien Plugins umsetzen.

Ein bestimmtes Schuh-Modell gibt es nicht nur in einer Farbe und nicht nur in einer Größe – und die Übergrößen sind vielleicht sogar teurer als das Standardmodell. Nach diesem Prinzip ist es auch unserem Kunden wichtig, Artikelvarianten mit individueller Verfügbarkeit, individuellen Preisen und auch Sonderpreisen anlegen zu können. Der Service von supr kann das nur bedingt bieten, bei den anderen Shops ist es von Haus aus möglich.

Ein weiteres Feature, das sich unser Kunde wünscht: Eine Abo-Funktion für Produkte. Bekanntestes Beispiel dürfte Morning Glory sein, bei denen man Rasierer/Rasierklingen abonnieren kann, ohne sie jedes Mal erneut zu bestellen. wpShopGermany bietet diese Funktion von Haus aus, für Gambio gibt es ein Plugin (Preis nur auf Anfrage), für WooCommerce gibt es ebenfalls ein Plugin (Subscriptions, 199$). supr kann dieses Feature nicht bieten.

Bei den Versandkosten und Zahlungsarten gibt es sehr viele Möglichkeiten und Kombinationen. Werfen Sie für Infos dazu einfach einen Blick in unsere Übersichtstabelle.

Shopsysteme WooCommerce, Gambio, wpShopGermany und supr im Vergleich
Shopsysteme WooCommerce, Gambio, wpShopGermany und supr im Vergleich

Kosten

Die Kosten für die jeweilige Software beziehungsweise deren Plugins variieren sehr stark. Die geringsten Kosten fallen für supr an: Hier ist alles gratis. Wobei sich „alles“ auf den Shop beschränkt. Plugins gibt es keine, was der Provider vorgibt ist Gesetz, individuelle Anpassungen sind nicht möglich.

Das WordPress Plugin wpShopGermany ist ebenfalls sehr günstig, es kostet einmalig ab 45€, die meisten Plugins sind kostenfrei – allerdings lassen sich auch nicht alle gewünschten Features damit abdecken.

Gambio merkt man an, dass es ein „echtes“ Shopsystem. Die meisten gewünschten Features liefert es von Haus aus, die Software an sich kostet 149€ pro Jahr.

WooCommerce ist die mit Abstand teuerste Lösung – zumindest auf den ersten Blick. Jedes Feature ist mit einem der zahlreichen, meist kostenpflichtigen, Plugins umsetzbar.

Die Kosten sind aber ein trügerisches Bild. In unserer Feature-Tabelle, die wir für unseren Kunden vorbereitet haben, belaufen sich die reinen Software-Kosten für die Lösung mit WooCommerce auf fast 500€, die „menschliche Arbeit“ noch nicht inbegriffen. Noch höher wirkt die Zahl im Vergleich zu den anderen Lösungen:

  • Gambio: ca. 250€
  • wpShopGermany: ca. 100€
  • supr: komplett kostenlos

Fazit: Shopsystem oder doch lieber Shopless Commerce?

Das große ABER: Mit WooCommerce können (fast) alle Feature-Wünsche des Kunden durch Plugins abgedeckt werden, größtenteils ohne teure Eigenentwicklungen. Bei Gambio und wpShopGermany käme man um Eigenentwicklungen nicht herum, sodass der Preis für diese Lösung im Endeffekt deutlich höher ausfallen würde. Einzig supr ist wirklich kostenlos, bietet aber auch keine Möglichkeit, Features zu ergänzen oder Anpassungen vorzunehmen: Friss oder stirb.

Das Ergebnis sollte zwei Dinge klar machen:

  1. Was auf den ersten Blick teuer aussieht kann sich letztendlich als vergleichsweise günstig herausstellen.
  2. So unterschiedlich wie die Kunden sind, so unterschiedlich sind deren Anforderungen und so unterschiedlich sind Shopsysteme – ein regelmäßiger Check lohnt sich.

Eine weitere Frage, die man sich immer stellen sollte: Ist ein Shop überhaupt die richtige, zum Ziel führende Lösung? Wären Sie mit ersten Gehversuchen mit einem Amazon-Shop nicht besser beraten? Auch Shopless Commerce kann erfolgreich sein!

Ergänzungen, Wünsche und Anregungen können gerne in die Kommentare gepostet werden!

Alle Beiträge von Dominik

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.