WebWissen: Facebook Crossposting Video

Immer mehr Werbungtreibende bezahlen inzwischen Verlage dafür gebrandete Videos zu produzieren und über die Facebook-Seiten der Verlage zu veröffentlichen. Die Funktion der Crossposting Videos ermöglicht es nun den Marken die Videos auch über die eigenen Seiten zu verbreiten, ohne die Videos selbst erneut hochladen zu müssen.

Facebook Crossposting bietet die Möglichkeit Videos über mehrere Seiten hinweg zu veröffentlichen. Voraussetzung dafür ist, dass sich die Seiten gegenseitig zum Crossposting hinzugefügt haben. Auf Ebene der Videos kann dabei eingestellt werden, welche Videos für Crossposting freigegeben sind und mehrfach gepostet werden dürfen. Das ermöglicht nicht nur anderen Seiten das Video ebenfalls zu posten, bereits gepostete Videos können auch auf der ursprünglichen Seite erneut verwendet werden. Über die normalen Videos hinaus können auch 360° Videos und Live-Videos über mehrere Seiten parallel verbreitet werden.

Für zwei große Anwendungsfälle sehen wir Erfolgschancen in der Nutzung der Funktion.

  • Für Betreiber von mehreren Markenseiten besteht die Möglichkeit auf ihren verschiedenen Fanpages ein Video in unterschiedlichen Beiträgen auf verschiedene Zielgruppen anzupassen.
  • Von Publishern veröffentliche Markenvideos können auf der eigenen Markenseite wie originärer Inhalt verbreitet werden.
  • Schauen wir uns einmal an, wie die Dinge bisher gelaufen sind:

    Verlag A hat für Marke B ein Video produziert und veröffentlicht dieses auf der Facebook Seite von Verlag A, da hier vermeintlich die Reichweite größer ist. Oder das Video zumindest eher als unterhaltsamer Inhalt, statt als reine Werbebotschaft gesehen wird. Aber vielleicht ist das Video so spannend für die eigene Zielgruppe, dass Marke B das Video nicht nur von Verlag A teilen möchte, sondern selbst etwas vom kreativen Ruhm abbekommen möchte. An dieser Stelle müsste Marke B den Verlag A bitten, ihr die Videodatei zukommen zu lassen, um das Video erneut auf Facebook hochzuladen, wo es auf einer anderen Seite bereits veröffentlicht wurde.

    Jetzt bietet Facebook die Möglichkeit auf diesen letzten Schritt zu verzichten:

    Verlag A und Marke B verbinden sich auf Facebook miteinander und fügen sich gegenseitig zum Crossposting hinzu. Wenn Verlag A ein Video der Marke B auf der eigenen Seite veröffentlicht, kann Verlag A in den Einstellungen der Marke B das Crossposten dieses ausgewählten Videos erlauben. Marke B wird auf der eigenen Seite auf das Video hingewiesen und kann es verwenden. Das Video kann in einen eigenen Post eingebettet werden und verhält sich wie originärer Inhalt der Seite. So können auch die Statistiken wie Videoaufrufe, Likes und Shares durch Marke B eingesehen werden.

    Für die Fans von Marke B erscheint das Video wie direkt von der Marke veröffentlicht. Dabei hat Verlag A weiterhin die Kontrolle über das Video. Entfernt Verlag A das Video, verschwindet dieses auch automatisch von der Seite der Marke B.

    Mit Facebook Crossposting können die Beiträge um die Videos auf die unterschiedlichen Zielgruppen zugeschnitten und mit den Elementen Titel, Posttext und Bildunterschriften experimentiert werden.

    Wir erklären die Einrichtung von Facebook Crossposting Schritt für Schritt:

    Schritt 1: Unter Einstellungen gewünschte Seiten zum Crossposten hinzufügen

    In den Einstellungen können mehrere Seiten zum Crossposting hinzugefügt werden.
    In den Einstellungen können mehrere Seiten zum Crossposting hinzugefügt werden.

    Schritt 2: Die Partnerseite muss die eigene Seite ebenfalls zum Crossposten hinzufügen

    Durch die Eingabe des Seitennamens können Seiten hinzugefügt werden.
    Durch die Eingabe des Seitennamens können Seiten hinzugefügt werden.

    Erst nachdem die Partnerseite die eigene Seite auch hinzugefügt hat, können Videos crossgepostet werden.
    Erst nachdem die Partnerseite die eigene Seite auch hinzugefügt hat, können Videos crossgepostet werden.

    Schritt 3: Video hochladen und Seiten das Crossposten erlauben

    Das Video wird wie gewöhnlich auf der eigenen Seite hochgeladen.
    Das Video wird wie gewöhnlich auf der eigenen Seite hochgeladen.

    In den Einstellungen kann einzelnen verbundenen Seiten das Crossposten dieses Videos erlaubt werden.
    In den Einstellungen kann einzelnen verbundenen Seiten das Crossposten dieses Videos erlaubt werden.

    Schritt 4: Der verbundenen Seite steht das Video zum Posten zur Verfügung

    Freigegebene Videos werden gesondert angezeigt und sind bereit zur Verwendung.
    Freigegebene Videos werden gesondert angezeigt und sind bereit zur Verwendung.

    Das Video kann nun wie gewohnt in einen eigenen Beitrag eingebunden werden.
    Das Video kann nun wie gewohnt in einen eigenen Beitrag eingebunden werden.

    Probiert es aus uns berichtet uns von euren Erfahrungen. Wir sind gespannt!

    Noch mehr spannende Beiträge und Praxistipps rund um Facebook findet ihr hier.

    Alle Beiträge von Anna

    Unsere meistgelesenen Beiträge

    Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

    Google Chromebook
    |
    Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.