WebWissen: Breadcrumbs

"Weisst du was, Mann," antwortete die Frau, "wir wollen morgen in aller Frühe die Kinder hinaus in den Wald führen, wo er am dicksten ist. Da machen wir ihnen ein Feuer an und geben jedem noch ein Stückchen Brot, dann gehen wir an unsere Arbeit und lassen sie allein. Sie finden den Weg nicht wieder nach Haus, und wir sind sie los."

So weit der Plan. Tatsächlich aber haben Hänsel und Gretel im Märchen der Gebrüder Grimm das Brot dazu genutzt, eine Spur aus Krümeln zu legen, mit deren Hilfe sie den Weg aus dem dunklen Wald finden wollten. (Leider haben die Vögel, darunter sicher auch ein paar hungrige Spatzen, den Plan zunichte gemacht – aber das ist ein anderes Thema.)

Wer sich heute im tiefen Dickicht einer Website verläuft (oder gar über Google oder einen Link direkt ins Dickicht geworfen wird), der ist ebenfalls froh, wenn ihm so genannte Breadcrumbs („Brotkrumen“) den Weg zurück weisen.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich bei besonders vielschichtigen Internetseiten, eine Breadcrumb-Navigation zu nutzen. Sie gibt dem Nutzer jederzeit Aufschluss darüber, wo er sich gegenwärtig befindet. Gleichzeitig erleichtert es die Navigation, denn der Nutzer kann mit nur einem Klick auf eine andere Ebene springen – was nur über die Navigation nicht immer so einfach ist.

Breadcrumbs bei Zalando
Auf vielschichtigen Websites ermöglichen Breadcrumbs eine gute Orientierung und schnelle Navigation.

Neben dem positiven Usability-Effekten wirken sich Breadcrumbs auch positiv in Sachen Suchmaschinenoptimierung aus. Die Experten von onpage.org sagen zu diesem Thema:

„Auch für SEO und OnPage Optimierung ist es bedeutsam die Breadcrumb korrekt zu implementieren. Seit einiger Zeit wird die Breadcrumb Navigation teilweise bei Google in den SERPs in der URL-Zeile als Rich Snippets angezeigt. Es ist empfehlenswert die Breadcrumb Navigation im Quellcode mit Hilfe von Mikrodaten auszuzeichnen.“

In den „SERPs“ (Search Engine Result Pages, siehe Webwissen von Dominik Horny Horn) sieht das im Falle von Zalando dann so aus:
Zalando Breadcrumbs in den SERPs

Wir machen also nicht nur unsere Nutzer mit Breadcrumbs glücklich, sondern bekommen bei korrekter Anwendung/Auszeichnung auch in den Suchergebnissen bei Google die Chance auf mehr Aufmerksamkeit und damit Klicks.

„Da hatten alle Sorgen ein Ende, und sie lebten in lauter Freude zusammen.“

Hinweis: Unseren aufmerksamen Lesern ist sicher nicht entgangen, dass wir keine Breadcrumbs verwenden. Warum? Wir denken/hoffen, dass unsere Seite nicht so vielschichtig ist, dass sie nötig wären. Sie sehen das anders? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

Headerbild von Wikipedia.

Alle Beiträge von Stephan

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.