Webwissen: Website ohne lokalen Cache aufrufen

Viele kennen das Problem: An einer Website wurde eine Änderung vorgenommen, aber wenn ich die Website aufrufe, kann ich die Änderung nicht sofort sehen. Woran das liegt und wie ihr ganz einfach die neueste Version einer Website angezeigt bekommt, erfahrt ihr in diesem Webwissen.

Was ist ein Cache und was tut er?

Immer wenn du eine Website aufrufst, werden möglichst viele Inhalte der Website auf deinem Computer zwischengespeichert. Das macht der Browser automatisch im Hintergrund, ohne dass du davon etwas mitbekommst. Der Vorteil: Wenn du die Website das nächste mal aufrufst, muss nicht wieder alles aus dem Internet auf deinen Computer geladen werden, sondern einen Teil der Informationen kann der Browser direkt aus dem lokalen Speicher holen. Damit laden die Seiten schneller und deine Datenverbindung wird nicht so sehr beansprucht. Schnelleres Laden der Seite bei weniger Datenverbrauch ist insbesondere beim mobilen Surfen natürlich von Vorteil.

Murphy lässt grüßen: „Ich sehe was, was Du nicht siehst!“

Kommen wir zum Kern unsers Problems, das uns im Alltag fast täglich begegnet: Wir ändern etwas auf einer Website (Text, Bild, was auch immer) und sagen unserem Partner Bescheid, dass die Änderung erledigt ist. Ab diesem Moment kann man den Timer stellen.
… 3 …
… 2 …
… 1 …
… Anruf, Mail, Slack- oder WhatsApp-Nachricht mit dem Inhalt:

„Ich seh’s nicht!“

Willkommen in der Cache-Falle!
Denn wenn du nun nach einer Änderung durch uns deine Website aufrufst ist es gut möglich, dass du garnicht die neuen Inhalte zu Gesicht bekommst, sondern weiterhin die Version, die schon in deinem Speicher liegt. Denn diese Inhalte laufen erst nach einer gewissen Zeit ab und werden dann erst neu vom Server geholt.

Die Website ohne Cache ansehen

Früher lautete mein Rat oft: „Bitte einmal Cache & Co des Browsers leeren!“. Doch es geht viel einfacher, den Browser Chrome vorausgesetzt.

  1. Rufe die Seite auf, auf der die Änderung vorgenommen wurde.
  2. Klicke mi der rechten Maustaste und wähle „Untersuchen“ aus.
  3. Am unteren Browser-Rand öffnet sich die sogenannte Console.
  4. Klicke dort auf „Network“ und versichere Dich, dass beim Punkt „Disable cache“ ein Häkchen gesetzt ist.
  5. Aktualisiere die Seite und schon solltest Du die neueste Version sehen, ohne dass der Cache dich austrickst.
  6. Geht immer noch nicht? Dann darfst du mich jetzt anrufen, mir mailen oder eine WhatApp schicken, denn der Cache ist dann wohl unschuldig.

Die Schritte ab 3 musst du übrigens nicht jedes Mal ausführen – wenn das Häkchen gesetzt ist merkt sich das dein Browser.
Dann reicht es, den rechten Mausklick zu machen, „Untersuchen“ auszuwählen und die Seite neu zu laden.

Cool, oder?

Thanks to Luca for sharing!

Alle Beiträge von Stephan

Unsere meistgelesenen Beiträge

Vier Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. VierJahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.