Online City Wuppertal: Endlich ein Ansatz mit neuen Ideen!

Wenn Händlerverbände und/oder Wirtschaftsförderer etwas für ihre Innenstädte und den lokalen Einzelhandel tun wollen, kommt leider selten sinnvolles dabei heraus. (Korrigiert mich gerne!) Anders in Wuppertal: Das Konzept der "Online City Wuppertal" klingt vielversprechend.

Hinter der Online City Wuppertal verbergen sich mehrere Partner, darunter die Wirtschaftsförderung Wuppertal und der Rheinische Einzelhandels- und Dienstleistungsverband, dazu kommen Banken, das Jobcenter und die Westdeutsche Zeitung. Mag sein, dass ich da so meine Vorurteile habe, aber beim Anblick dieser Partner-Liste erwarte ich nun nicht unbedingt innovative Konzepte für den Einzelhandel der Zukunft.

Falsch gedacht, ich muss meine Schubladen wohl neu sortieren! Ich zitiere:

„Das bietet Online City Wuppertal:

  • die Schaffung eines zentralen, innenstadtrelevanten Ortes mit mehreren, zentrierten und in Zusammenhang gebrachten Shopstationen, an dem Kunden sich über die online angebotenen Produkte informieren können und diese dort (aus)probieren können
  • integriert ist eine Servicestation als zentrale Versand- und Rückgabestelle über die üblichen Öffnungszeiten hinaus
  • Schulungen für den lokalen Einzelhandel, um das eigene Angebot um Online-Komponenten als ergänzende Vertriebs- und Kommunikationskanäle (Multi-Channeling) zu erweitern.
  • Natürlich auch die ganze Stadt in einem Online-Shop mit dem Zusatzservice der taggleichen Lieferung durch den Aufbau eines lokalen Kuriernetzwerkes.“

Da muss ich sagen: Wow!

Besonders Punkt zwei finde ich genial – obwohl die Idee so simpel ist.
Wenn ich es richtig verstehe, kann ich zum Beispiel bei mehreren Händlern Produkte ordern und nach Feierabend (und damit meist nach Ladenschluss) an der Service-Station abholen. Es muss also nicht jeder Händler länger offen haben und ich muss nicht alle Läden abklappern. Genau das wünsche ich mir als Kunde! (Und noch mehr.)
Same-Day-Delivery: super! Schulung des Einzelhandels: Goldrichtig!

Ich wünsche der Initiative also viel Erfolg und werde gespannt dran bleiben!

Alle Beiträge von Stephan

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.