Ladendiebstahl vs Einzelhandel vs Onlinemarketing

Heute habe ich im Radio gehört, dass dem lokalen Einzelhandel im Jahr 2014 durch Ladendiebstähle ein Schaden von 4 Milliarden Euro entstanden ist. Diese Zahl ist sehr groß und hat mich doch ins Staunen versetzt. 4 Milliarden. Krass. Wie war das denn in den Jahren zuvor? Gibt es Zahlen zu den Kosten, die durch Prävention aufgelaufen sind? Und was lässt sich der lokale Einzelhandel seine Online-Aktivitäten kosten? Sind die Zahlen irgendwie vergleichbar? Ich wurde neugierig! Wenn ihr das auch seid, dann lest weiter ;-)

Entwicklung des Schadens durch Ladendiebstähle

2014 waren die größten „Brocken“ Kleinteile: Smartphones und Schmuck. Diese machen also den Löwenanteil an den 4 Milliarden Euro aus. Im Jahr 2013 waren es laut Diebstahlbarometer 4,7 Milliarden Euro. Der Schaden durch Ladendiebstähle ging also um 700 Millionen Euro zurück.

Ausgaben für Diebstahlprävention

Dem gegenüber stehen die Ausgaben, die Einzelhändler für die Prävention von Diebstählen ausgeben. Überwachungskameras, Diebstahlsicherungen, Detektive etc. Hierfür habe ich für 2014 keine Zahlen, im Jahr 2013 belief sich die Summe in Deutschland auf 4,1 Milliarden Euro. Das entspricht 0,82% des Umsatzes.

Das heißt, für Diebstähle und deren Prävention gab der Einzelhandel 2013 8,8 Milliarden Euro aus.

Ausgaben des deutschen Handels für Werbung im Internet

Und was lässt sich der deutsche Einzelhandel Werbung im Internet kosten? Dem aktuellen EHI-Marketingmonitor liegt eine Befragung von 64 deutschen Handelsunternehmern zugrunde. Demzufolge sind die Ausgaben für Onlinemarketing im Vergleich zum Vorjahr um 27 Prozent gestiegen und machen am gesamten Marketingbudget 9,9% aus.

Der Bruttoumsatz der befragten Einzelhändler beträgt circa 94 Milliarden Euro, was einem Anteil von 22% des gesamten Einzelhandelsumsatzes in Deutschland entspricht.

Der Online durch Betrug entstandene Schaden belief sich im Jahr 2014 auf 2,4 Milliarden Euro.

Fazit

Jede Menge zahlen, die zugegeben nicht vergleichbar sind und erstmal wenig Aussagekraft haben. Aber spannend sind sie schon, oder?

Alle Beiträge von Dominik

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.