HowTo: Mehrere Administratoren bei Google Places einrichten

Endlich! Heimlich still und leise hat Google an der Verwaltung der Einträge von Google Places gearbeitet und macht nun möglich, worauf sehr viele Nutzer (und so auch wir) schon lange sehnlichst gewartet haben.

Update: Dieser Artikel ist veraltet – hier finden Sie alle aktuellen Infos zum neuen Google+ My Business.

Ab sofort ist es möglich, Einträge bei Google Places mit mehreren Administratoren zu verwalten, Einträge können sogar übergeben werden.

Wollte man bisher mit mehreren Personen einen Eintrag bei Google Places verwalten, musste man wohl oder übel die Zugangsdaten herausgeben, mit denen man die Einträge übernommen oder angelegt hatte. Nicht selten war das aber ein persönliches Nutzerkonto, an dem eben auch Mails, der Kalender usw. hingehn. Selbst Google riet lange zur Einrichtung von Gemeinschafts-Konten. Das gehört nun der Vergangenheit an.

Schritt für Schritt: So verwalten Sie ihre Einträge bei Google Places mit mehreren Administratoren

  • Melden Sie sich bei Google Places an – mit dem Nutzerkonto, mit dem die Einträge ursprünglich beansprucht wurden.
  • Sie sehen nun eine Liste von Branchenbuch-Einträgen, die über dieses Konto verwaltet werden.
  • Klicken Sie beim Eintrag den Sie freigeben möchten auf „Google+ Seite“:
    google-plus-seite-in-google-places-waehlen - Edited
  • Sie gelangen nun zur Unternehmensseite bei Google+.
  • Klicken sie rechts oben auf das Symbol/Profilbild ihrer Seite und dann auf „Seiteneinstellungen“:
    google-plus-seiteneinstellungen
  • Wählen Sie auf der Seite oben im Hauptmenü „Administratoren“ aus.
  • Klicken Sie rechts oben auf „Hinzufügen“, um einen neuen Administrator anzulegen. Dieser muss ein aktives Profil bei Google+ haben, um Administrator werden zu können!
  • Fertig! Der neue Administrator wird per E-Mail informiert und kann die Einladung annehmen. Danach kann der neue Adminstrator die Seite bei Google+ und auch bei Google Places verwalten.

Neuer Inhaber?
Nur der Inhaber kann neue Administratoren hinzufügen! Neu ist aber die Möglichkeit, die Inhaberschaft auch zu übertragen, also einen Admin zum neuen Inhaber zu machen. Dazu muss der Admin seit mindestens 20 Tagen Admin der Seite sein. Sie können also nicht einen neuen Admin direkt zum Inhaber ernennen.

Alle Beiträge von Stephan

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.