GTM-Guide: Google Tag Manager für Webseite einrichten

Was der Google Tag Manager ist und wofür man diesen einsetzen kann, haben wir bereits in diesem Beitrag beschrieben. Wer damit loslegen will muss zunächst einmal einen Container erstellen. Sollen Dritte am Container mitarbeiten muss dieser den Nutzern freigegeben werden. Wie das geht wird in diesem Artikel kurz beleuchtet.

Konto erstellen und Container anlegen

Grundvoraussetzung für die Verwendung des Google Tag Manager ist ein Google Account. Ist dieser vorhanden, kann unter tagmanager.google.com der Google Tag Manager genutzt werden.

Hierzu muss zunächst ein Konto angelegt und ein Container erstellt werden:

GTM_Konto_erstellen

GTM_Konto_einrichten

GTM_Container_einrichten

Ein eigener Container macht immer dann Sinn, wenn es sich um ein in sich logisch geschlossenes Projekt handelt. D.h. beispielsweise wenn der zugrundeliegende Quellcode sich unterscheidet.

Konto und Container freigeben

Berechtigungen können auf zwei Ebenen gesetzt werden. Zum Einen können Nutzer dem komplette Konto zugewiesen werden, zum Anderen nur bestimmten Containern.

Aufbau Google Tag Manager

Aufbau des Google Tag Managers

Konto-Freigabe

Um einem Nutzer auf Kontoebene Berechtigungen zuzuweisen, muss zunächst unter Verwaltung die Nutzerverwaltung geöffnet und ein neuer Nutzer angelegt werden.

GTM_Konto_Nutzerverwaltung

GTM_Konto_Nutzerverwaltung_Uebersicht

Bei den Kontoberechtigungen kann zwischen reinen Leserechten und Berechtigungen zur Verwaltung des gesamten Kontos ausgewählt werden.

Die Containerberechtigungen reichen von „Kein Zugriff“, über Leseberechtigungen und Berechtigungen zum Bearbeiten bis hin zum Vollzugriff auf den Container. Soll ein Nutzer zwar den Container bearbeiten jedoch nicht veröffentlichen können, sollte die Option Nur ansehen und bearbeiten gewählt werden. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn eine Übergeordnete Instanz in der Verantwortung steht für etwaige Anpassungen.

Die Container-Berechtigungen können für jeden Container einzelne vergeben werden.

GTM_Konto_Nutzerverwaltung_Nutzer_anlegen

Container-Freigabe

Um auf Containerebene Berechtigungen zu vergeben, muss zunächst der einzelne Container aus der Auswahlliste gewählt werden. Dann können dem Nutzer die entsprechenden Berechtigungen zugewiesen werden.

GTM_Container_Nutzerverwaltung_Uebersicht

GTM_Container_Nutzerverwaltung_Nutzer_anlegen

Bei neu angelegten Nutzer, die somit noch keine Konto-Berechtigungen haben, wird für das gesamte Konto automatisch nur ein Leserecht gesetzt.

Container auf Webseite einbinden

Um den Google Tag Manager auf der Webseite zu implementieren, muss das Code-Snippet mit geänderter Google Tag Manager ID (GTM-XXXXXX) in den Quellcode der Seite kopiert werden. Wichtig bei der Einbindung ist, dass der Google Tag Manager Container direkt nach dem öffnenden <body>-Tag eingebunden wird.

GTM_Code_einbinden

<!-- Google Tag Manager -->
<noscript><iframe src="//www.googletagmanager.com/ns.html?id=GTM-XXXXXX"
height="0" width="0" style="display:none;visibility:hidden"></iframe></noscript>
<script>(function(w,d,s,l,i){w[l]=w[l]||[];w[l].push({'gtm.start':
new Date().getTime(),event:'gtm.js'});var f=d.getElementsByTagName(s)[0],
j=d.createElement(s),dl=l!='dataLayer'?'&l='+l:'';j.async=true;j.src=
'//www.googletagmanager.com/gtm.js?id='+i+dl;f.parentNode.insertBefore(j,f);
})(window,document,'script','dataLayer','GTM-XXXXXX');</script>
<!-- End Google Tag Manager -->

Alle Beiträge von Dominik

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.