Eine Google My Maps Karte in eine Website einbetten

Weil wir uns auch immer wieder "nen Wolf" suchen, haben wir es hier einfach mal dokumentiert: So erstellt ihr ganz einfach eine Google-Karte und integriert diese in eure Website Diese Google Karte kann ein einfacher Kartenausschnitt sein (das geht ganz einfach) - oder aber auch eine Karte mit individuellen Markierungen, Routen, etc. Für beide Fälle findet ihr hier die passende Anleitung.

Google hat seinen Kartendienst Maps in den letzten Monaten fleissig umgebaut. Die vielen verschiedenen Namen rund um die Karten („Google Maps“, „Google Maps Engine“, „Google My Maps“) und die vielen Design-Änderungen haben dazu geführt, dass alles anders aussieht als früher – und alle Anleitungen, die man so findet, veraltet und damit unbrauchbar sind.

Wer nicht lesen will muss gucken:

So erstellt ihr eine eigene Google-Karte:

  1. Ruft das neue My Maps auf.
  2. Klickt auf „neue Karte erstellen“
  3. Meldet euch mit eurem Google-Konto an.
  4. Klickt links oben auf „unbenannte Karte, um eurer Karte einen Namen zu geben:
    google-my-map-unbekannte-karte-benennen
  5. Fügt eurer Karte Orte hinzu, indem ihr sie über das Suchfeld sucht, auf die angezeigten Pins klickt und gewünschte Orte hinzufügt:
    google-my-maps-orte-hinzufuegen
  6. Hinzugefügte Orte könnt ihr bearbeiten (verändern, mit ergänzendem Text und Bilder versehen):
    google-my-maps-pins-beschriften
  7. Kennzeichnet weitere Pins auf der Karte mit den Icons unter dem Suchfeld:
    google-my-maps-optionen
    So könnt ihr zum Beispiel einen Parkplatz oder Wege einzeichnen – also Orte, die Google nicht kennt:
    my-maps-eigene-pins
    Allen Einträgen auf der Karte könnt ihr eigene Farben und Symbole zuweisen:
    my-maps-stile
  8. Speichern müsst ihr übrigens nicht, das macht Google laufend.

So bettet ihr eure Google My Maps Karte auf eurer Website ein:

  1. Klickt zunächst auf den „+ Teilen“-Link, um die Karte zu veröffentlichen. Das ist Voraussetzung, um die Karte einbetten zu können. Standardmäßig sind neue Karten erstmal „privat“ und nicht öffentlich sichtbar.
  2. Klickt auf "Ändern", um die Freigabe-Einstellung anzupassen.
    Klicke auf „Ändern“, um die Freigabe-Einstellung anzupassen.

    Wähle "Öffentlich im Web", um die Karte einbetten zu können und speichere die Einstellungen ab.
    Wähle „Öffentlich im Web“, um die Karte einbetten zu können und speichere die Einstellungen ab.
  3. Klickt auf die drei kleinen Punkte, die neben dem Teilen-Link stehen. (Der „Teilen“-Link würde euch in die falsche Richtung führen, hier geht es um die Freigabe der Karte an bestimmte Personen.)
    google-my-maps-karte-einbetten
  4. Wählt die Option „In meine Website einbetten“
  5. Wählt nun die Option „In meine Website einbetten“
  6. Ihr erhaltet nun den Code zum Einbetten der Karte:
    google-map-einbetten
    Über die Werte hinter „width“ und „height“ könnt ihr das Format der Karte verändern.
  7. Fügt den Code auf eurer Website ein oder bittet jemanden, der sich damit auskennt, das für euch zu tun.
  8. Fertig!

Und hier ist das Ergebnis unseres kleinen Tests:

Alle Beiträge von Stephan

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.