Heidenheimer Zeitung

Online-Schulungen bei der Heidenheimer Zeitung. Digitaler Wandel geht jeden an!

Kunde: Heidenheimer Zeitung, Heidenheim

Der digitale Wandel betrifft jeden. Privat und beruflich. Dies trifft in besonderem Maße auf klassische Medienhäuser zu. Deshalb genügt es heutzutage nicht mehr, ein paar „Onliner“ im Haus zu beschäftigen. Alle Mitarbeiter – egal ob Vertrieb, Anzeigen oder Redaktion – müssen sich sicher auf dem Online-Parkett bewegen. Schließlich geben die Zeitungshäuser selbst immer mehr digitale Produkte auf den Markt. Damit die Heidenheimer Zeitung Leser und Anzeigenkunden auch in Zukunft kompetent beraten kann, hat Geschäftsführer Martin Wilhelm die netzstrategen mit Schulungen rund um digitale Angebote beauftragt.

Aufgabe

Online-Wissen in den marktnahen Bereichen.
Neben den redaktionellen Angeboten werden auch die Verkaufs- und Serviceteams immer stärker auf die crossmediale Wirklichkeit ausgerichtet. Unsere Aufgabe war, die MitarbeiterInnen aus Kundenservice und Media-Verkauf hierfür fit zu machen. So sollen die Mediaberater parkettsicher im Umgang mit Online-Werbung auftreten und künftig verstärkt crossmediale Pakete verkaufen. Und die KollegInnen aus dem Service die Leser auch bei den zahlreichen digitalen Angeboten kompetent beraten können.

Umsetzung

Einführung in die digitale Welt und handfeste Angebote.
Ein wesentlicher Teil der Maßnahmen bestand darin, den aktuellen Stand der „Welt da draußen“ zu vermitteln. Dabei spielten große Player wie Google und Facebook ebenso eine wichtige Rolle wie grundlegende Trends der Mediennutzung, z.B. das mobile Internet und Crossmedia-Werbung. Damit diese Meta-Themen auch Einzug in den Alltag halten, wurden die Themen immer mit konkreten Angeboten der Heidenheimer Zeitung verknüpft. Frei nach dem Motto: das passiert da draußen und das bietet die HZ dazu an.

Ergebnis

Natürlicher Umgang mit digitalen Themen.
Von einem Ergebnis zu sprechen, ist in diesem Falle schwer. Denn die Maßnahmen sollten nur den Einstieg in die digitalen Themen und den Beginn des Lernprozesses darstellen. Sicher ist aber: die initialen Workshops und Seminare haben dafür gesorgt, dass einige Fragezeichen in den Köpfen verschwanden und die Hemmschwellen im Umgang mit den digitalen Medien abgebaut wurden. Vor allem ältere – und vielleicht zuvor weniger online-affine – Teilnehmer zeigten sich offen und wollten das „jetzt auch mal häufiger“ probieren. Die Mediaberater bieten nun verstärkt crossmediale Angebote an und fühlen sich sicherer in der Argumentation. Und mit den konkreten Angeboten der HZ hat der Lernprozess natürliche Beschleuniger.

Schwerpunkte des Projekts

  • Personalentwicklung
  • Akademie
  • Crossmedia-Verkauf
  • Social Media| Google
  • Online-Marketing
  • Mobile
  • Apps

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.