Carl Zeiss 3D Automation GmbH

Taster für die ganze Welt.

Kunde: Dr. Frank Richter
Branche: Industrie/Handel B2B

Hohe Präzision ist für die meisten von uns unauffällig; wir erleben sie nicht bewusst. Aber sollten Dinge unseres täglichen Lebens nicht präzise gefertigt sein, dann fällt uns das sofort auf – egal ob es die Spaltmaße am Auto sind, ein unangenehmer Grat an einem Löffel oder das komisch klingende Zahnrad im Getriebe. Die Produkte der Carl Zeiss 3D Automation – zum Großteil kleine Taster, die auf eine Messmaschine montiert die Werkstücke abfahren – sorgen dafür, dass Hersteller ihre Produkte mit der von uns erwarteten Präzision fertigen können. Durch Innovationen wie besonders verwindungssteife Verbindungselemente oder Materialien mit geringer Temperaturabhängigkeit ist CZ3D dabei weltweiter Technologieführer.

Zeiss-Tastershop-Screen

Aufgabe

Taster bestellbar machen. Rund um die Welt. Rund um die Uhr. Produktivität ist das A und O in der Fertigung. Minderwertige Produkte oder stehende Produktionsstraßen sind der Albtraum eines jeden Produktionsmanagers. Daher ist es wichtig, dass auch die für die Qualitätssicherung verantwortlichen Taster, Tastsysteme und Zubehör schnell und zuverlässig bestellbar sind. Rund um die Uhr. Rund um die Welt. Dieses Ziel verfolgen wir nun seit zwei Jahren gemeinsam mit dem Team der CZ3D:
Wir konzipieren Lösungen und Ansätze, setzen sie technisch um, betreuen die weltweite Infrastruktur und begleiten die Marktbearbeitung strategisch durch regelmäßige Evaluierung und Optimierung der Plattformen und Maßnahmen.

Umsetzung

„Einen Taster sollte man im Internet so einfach bestellen können wie ein paar Schuhe“
Am 01. April 2011 begann unsere Zusammenarbeit mit einem Konzept für die „Entwicklung und Umsetzung einer eCommerce-Strategie“ für den weltweiten Vertrieb der Produkte – und dabei sollte der Kauf eines Tasters im Internet nicht schwieriger sein als die Bestellung von ein paar Schuhen in einem Online-Shop. Eine intuitive Gestaltung, eine für die Kunden logische Navigation und ein möglichst angenehmes und wie anderswo gewohntes und gelerntes Surf- und Einkaufs-Erlebnis waren demnach zentrale Bestandteile des Plattformkonzepts. Darüber hinaus gab es aber auch klare Eckpunkte über die globale Vertriebsstruktur des Konzerns, bestehende Vertriebspartner und die Abläufe von Großkunden, denen Beachtung geschenkt werden mussten. Und auch die bestehende technische Infrastruktur sowie die geplante globale Verfügbarkeit setzen klare Parameter, die im Konzept berücksichtigt wurden.

Zusammenarbeit

„Wow. That is quite impressive.“
Wenn sich die richtigen Leute treffen, kann Beeindruckendes entstehen. So geschehen in unserer Zusammenarbeit. Neben einer neu entwickelten und komplett an die Prozesse und Strukturen angepassten Middleware, in der das Sortiment, aber auch alle internationalen Shops gesteuert werden, entstand ein innovatives und intuitives Frontend mit vielen Funktionen, die das Leben eines Messraumleiters (dem Standard-Nutzer des Shops) einfacher machen. Doch die Plattform sowie die Strategie für die nächsten Jahre wird das gut eingespielte Team der beiden Firmen noch länger zusammenarbeiten lassen. Neben dem internationalen Rollout mit eigenen Shops für Länder wie die USA, Indien, China und weitere sind viele neue Funktionen und Angebote geplant, die den Nutzwert der Plattform für die Kunden weiter erhöhen: Sei es durch kreative Impulse zur Messtechnik oder durch eine höhere Integration in die Bedürfnisse der Länder-Manager, Produktionsleiter oder des Messraumleiters.

Schwerpunkte des Projekts

  • Strategieberatung
  • Prozessberatung
  • eCommerce
  • Technische Umsetzung
  • Konzeption
  • Hosting

Ihre Ansprechpartner

André Hellmann
Jim Morrison
Michael Wallner

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.