Ein besonders beliebtes Format in unserer Akademie ist die „Sprechstunde“: Wir besprechen live die aktuellen Websites der Anwesenden und geben Tipps zur Optimierung – für Nutzer und Google. Jeder bekommt auch das Feedback der anderen Teilnehmer mit und kann so auch aus den Fehlern der Anderen lernen. Die wichtigsten Tipps aus diesen Sprechstunden haben wir hier knapp zusamengefasst.

Wir lieben Wissensvermittlung. Schon immer. Deshalb organisieren wir gerade neben unserem Kerngeschäft eine Convention für digitale Transformation. Sie trägt den Titel hallo.digital und lädt alle Interessierten ein, sich in Sachen Digitalisierung fortzubilden. Was es genau bedeutet, ein Event dieser Größe zu organisieren und welche Schritte wir dafür gehen, wollen wir hier mit euch teilen.

Wenn ich mit Redakteuren über Tracking rede geschieht immer das Gleiche: Die Sportredakteure fragen „Und, wieviel hab ich?“, die Kulturredakteure rutschen in ihrem Sitz ein bisschen tiefer und die Politikredateure winken ab „Ich weiß von wem ich gelesen werde! Der Elite!“. Was alle verbindet ist, dass Tracking immer mit Misstrauen und einer Portion Angst begegnet wird. Zu Unrecht. Nur rein in den Streichelzoo, es beißt nicht.

Als Germanist altert man vor der Zeit. Das liegt in erster Linie daran, dass man und frau den ganzen Tag damit verbringt Sachen mit komplizierten Sätzen von alten Männern zu lesen, die schon lange tot sind. Der Vorteil: Da Goethe in absehbarer Zeit nichts mehr schreiben wird, ist es leicht sich da einzulesen. Der Nachteil: Man hält alles Neue für heidnisches Teufelszeug. So zum Beispiel dieses komische Influencer-Marketing. Aber wer keine Ahnung hat, soll besser mal Fragen stellen. Also habe ich mir heute Isa in die Kolumne geholt.

Unsere meistgelesenen Beiträge

Zwei Jahre Chromebook: Ein Erfahrungsbericht

Google Chromebook
|
Gute 25 Jahre PC-Nutzung - von Anfang an mit Windows. Dann raucht im wahrsten Sinne des Wortes mein teures und gar nicht so altes Lenovo-Notebook ab. Und ich bestelle mir einfach ein Chromebook und bin schneller weg aus der Windows-Welt, als ich es für möglich gehalten hätte. Zwei Jahre ist das nun her - und ich habe zwischendurch immer wieder über meine Erfahrungen mit dem Chromebook berichtet.